Aktienfonds als Teil der Geldanlage (I)

Veröffentlicht am 22.11.2015 um 14:28 Uhr

Aktienfonds als Teil der Geldanlage (Teil 1)

wrangler/shutterstock.com

An Aktien trauen sich deutsche Anleger nicht so recht heran, denn es gibt Vorbehalte bei einem Investment in Aktien. Dies liegt zum einen an dem geringen Wissensstand in weiten Teilen der Bevölkerung, aber auch an den starken Schwankungen an den Aktienmärkten und den dadurch zwischenzeitlich eintretenden Verlusten.

Nur 13,1 % der Deutschen über 14 Jahre investieren in irgendeiner Form in Aktien – sei es direkt, über einen Fonds oder auch in beides. Der Anteil der Deutschen, die Aktienfonds halten, beträgt lediglich 9,3 % (Deutsches Aktieninstitut, Stand 31.12.2014). Dabei eignen sich insbesondere Fonds für den Einstieg in die Aktienanlage. Gegenüber dem Investment in verschiedenen Einzelaktien entfällt die zeitaufwändige Auswahl und Beobachtung der Unternehmen, da diese Aufgabe professionell vom Management der Aktienfonds übernommen wird.

Ohne ein zumindest partielles Aktien-Investment fehlt dem Anleger ein wesentlicher Bestandteil der Geldanlage. Zum einen haben Aktien ein attraktives Renditepotenzial. In den vergangenen 50 Jahren hat ein Anleger gemessen am Deutschen Aktienindex (DAX) durchschnittlich eine Rendite von 7,3 % pro Jahr erwirtschaftet (Deutsche Aktieninstitut, Stand 31.12.2014), das heißt, aus 1.000 Euro wären in 50 Jahren 33.883,33 Euro geworden. Zum anderen bieten klassische verzinsliche Anlagen derzeit nur extrem niedrige Zinssätze, so dass eine Erweiterung der Geldanlage für Anleger sinnvoll ist.

Durch ein durchdachtes und diszipliniertes Vorgehen können Sie lernen, mit diesen Risiken umzugehen, und sich so durch eine Anlage in Aktienfonds die Potenziale des Aktienmarktes erschließen.

Kostenloser Newsletter - jetzt registrieren!

Verpassen Sie keine wertvollen Informationen zu den Themen Geldanlage und Investmentfonds!

Kontakt

Sie haben Fragen rund um Fonds transparent?

Hier bekommen Sie die Antworten: Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail.
Wir sind für Sie Mo.-Fr. von 9 bis 19 Uhr und Sa. von 10-16 Uhr telefonisch erreichbar.

Kontakt