Chancenreich, vielfältig und flexibel – Die Vorteile der Fondsanlage

vinnstock/shutterstock.com

Ob Aktien, Pfandbriefe, Staats- und Unternehmensanleihen, eine bunte Mischung oder gar Nischenthemen wie Biotech oder Alternative Investments, national, international oder auf verschiedene Regionen bezogen – die Auswahl an Investmentfonds ist groß.

Diese Vielfalt bietet Ihnen als Anleger nicht nur einen einfachen Zugang zu einem breiten Spektrum von Anlagemöglichkeiten, für alle Risikoklassen, Anlageziele und -zeiträume. Sondern zugleich viele weitere Vorteile, die diese Anlageform so attraktiv machen.

Streuung (Diversifikation): Ein Fonds enthält eine Vielzahl an Wertpapieren. Dadurch sinkt das Risiko, da die Risiken einzelner Wertpapiere im gesamten Fondsvermögen weniger stark ins Gewicht fallen. Die Schwankung des Preises eines Fonds fällt dadurch gegenüber den Preisschwankungen einzelner Wertpapiere geringer aus (Diversifikations-Effekt).   

Anlegerschutz durch Regulierung und staatliche Aufsicht: Die Regulierung von Fonds wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgeweitet. Die Auflage eines Fonds muss behördlich genehmigt werden und ein Verkaufsprospekt, in dem die Anlagepolitik (Anlagebedingungen) des Fonds festgehalten ist, muss erstellt werden. Die Anlagebedingungen beschreiben, in welche Wertpapiere und Regionen ein Fonds investieren darf und enthalten Obergrenzen für die Anlage in einzelne Wertpapiere. Diese Informationen sind für Anleger öffentlich einsehbar. Die Einhaltung dieser Regeln überwacht die Aufsichtsbehörde. Dabei sind alle Parteien, die an der Verwaltung des Fonds beteiligt sind, verpflichtet, sich strikt an diese Regeln zu halten. Bei Verstößen besteht die Pflicht zum Schadensersatz gegenüber dem Fondsvermögen.  Dieser Rahmen stellt einen besonderen Schutz für das Vermögen der Anleger bei Fehlverhalten der Fonds-Verwaltung und rechtfertigt ein starkes Vertrauen in die Anlage in Investmentfonds.

Professionelles Management: Das Fondsmanagement übernimmt für den Anleger die Auswahl und Zusammenstellung der Wertpapiere. Dabei ist gesetzlich geregelt, welche Voraussetzungen für die Verwaltung von Investmentfonds erfüllt sein müssen. Dies betrifft vor allem die Organisation, das Risikomanagement und die Qualifikation für das Fondsmanagement.

Insolvenzschutz: Rechtlich ist ein Fonds ein Sondervermögen. Das heißt, die Vermögenswerte des Fonds sind ein rechtlich eigenständiger Bestand an Wertpapieren und Zahlungsmitteln. Die Vermögenswerte des Fonds sind also nicht betroffen, wenn die Fondsgesellschaft oder eine andere in die Verwaltung des Fonds einbezogene Partei (Depotbank, Kapitalverwaltungsgesellschaft, Broker) zahlungsunfähig wird. Die Rahmenbedingungen können zwar die Auswirkungen von Schwankungen an den Kapitalmärkten nicht verhindern, stellen jedoch einen besonderen Schutz vor Fehlverhalten und Insolvenz dar.

Liquidität: In Fonds investierte Gelder sind kurzfristig verfügbar. Mit wenigen Ausnahmen können Fondsanteile täglich ge- und verkauft werden. Dadurch kann der Anleger auch in Notfällen sehr kurzfristig auf sein Geld zugreifen.

Transparenz: Jeder Anleger kann nachvollziehen, aus welchen Anlagen und zu welchen Teilen sich das Fondsvermögen zusammensetzt.  Auch wenn ein Fondsanleger sich nicht mit den Details der Anlagetätigkeit auseinandersetzen muss, kann und sollte er genau nachvollziehen, wie der Fonds anlegt. Dies kann er durch öffentlich zugängliche Verkaufsprospekte, Anlegerinformationen und Rechenschaftsberichte tun. Zusätzlich stellen Fondsgesellschaften üblicherweise Factsheets mit Wertenwicklung und Kommentaren des Fondsmanagements zur Verfügung. Obwohl der Anleger die Anlageentscheidungen zum Fondsmanagement delegiert hat, besteht für ihn damit eine weitgehende Transparenz, wie das Geld angelegt wird. Die Transparenz gilt auch für die Kosten. Sie müssen im Verkaufsprospekt, den Rechenschaftsberichten sowie den Factsheets aufgeführt werden.

Kostengünstiger Kauf- und Verkauf: Eigenständige, informierte Anleger können Fondsanteile einfach und kostengünstig erwerben. Insbesondere mit einem Fondsvermittler wie Fonds transparent und einem Depot bei einer Direktbank lassen sich deutliche Ersparnisse gegenüber den sonst üblichen Abschlussprovisionen (Ausgabeaufschlägen) bei Filialbanken erzielen.

Zusammengefasst: Investmentfonds bieten Ihnen für Ihre Geldanlage einen komfortablen und einfachen Weg, die vielfältigen Möglichkeiten und Chancen der Kapitalmärkte zu nutzen. Und eröffnen Ihnen durch die breit gestreute Anlage attraktive Renditepotenziale.

 

Sie wollen bei den Themen Geldanlage und Fonds auf dem Laufenden bleiben? Dann ist unser kostenloser Newsletter genau das Richtige für Sie!

Erfahrungen & Bewertungen zu Fonds transparent
Kontakt

Sie haben Fragen rund um Fonds transparent?

Hier bekommen Sie die Antworten: Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail.
Wir sind für Sie Mo.-Fr. von 9 bis 19 Uhr und Sa. von 10-16 Uhr telefonisch erreichbar.

Kontakt