Grundlagen der Geldanlage: Keine Rendite ohne Risiko

Sparer sollten sich bei der Geldanlage nicht von unseriösen Renditeaussichten blenden lassen. Denn die gibt es nicht umsonst, so die Aktion „Finanzwissen für alle“ der Fondsgesellschaften. Frei nach dem Spruch „There is no such thing as a free lunch“ oder übersetzt „Es gibt nichts umsonst“ müssen Anleger für höhere Erträge stets höhere Risiken in Kauf nehmen. Wer diese Regel verinnerlicht, kann unseriösen Anbietern nicht auf den Leim gehen. 

Besonders vorsichtig müssen Sparer sein, wenn Anbieter mit hohen „garantierten“ Renditen locken. Kaum ein seriöser Anbieter kann derzeit verlässliche Garantien von mehr als 3 Prozent pro Jahr bieten. Viel wichtiger als schnelle Gewinne sind daher langfristig stabile Erträge. Und die lassen sich mit Aktien in Form von Dividenden und Kursgewinnen erzielen. Die Aktienkurse schwanken zwar täglich – langfristig betrachtet macht sich ein Aktieninvestment jedoch bezahlt: So zeigt ein Blick auf die durchschnittlichen Renditen der letzten 25 Jahre, dass Aktienfonds mit Schwerpunkt Deutschland im Schnitt eine Wertsteigerung von knapp 7 Prozent pro Jahr erzielt haben. Der Grund: Hinter Aktien und Aktienfonds stehen reale Unternehmenswerte. Ist ein Unternehmen gut geführt, steigt der Aktienkurs langfristig. Anleger partizipieren mit Aktien oder Aktienfonds direkt an der Wertsteigerung von Unternehmen.

 

Quelle: BVI

Sie wollen beim Thema Investmentfonds auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter



Social Sharing:

Erfahrungen & Bewertungen zu Fonds transparent
Kontakt

Sie haben Fragen rund um Fonds transparent?

Hier bekommen Sie die Antworten: Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail.
Wir sind für Sie Mo.-Fr. von 9 bis 19 Uhr und Sa. von 10-16 Uhr telefonisch erreichbar.

Kontakt